Startseite Male Female Wanted Sales ?!?  

Am Anfang...

...ein Traum

"Wir sind zwei Sadomasochisten / Fetischisten (ca. Jahrgang 1970) aus der Gegend zwischen Buxtehude und Stade, wir sind verheiratet, und wir suchen Freunde, die auch SM und/oder Fetisch mögen, die in in unserer Nähe wohnen. Wir wollen allerdings weder Partnertausch noch gemeinsame SM-Sessions im engeren Sinne. Aber wir wollen auch nicht immer 'unseren' SM komplett verstecken müssen."

So in etwa könnte man unseren Traum doch einfach zusammenfassen...?
Aber ganz so einfach ist es dann wohl doch nicht... das haben wir anhand der Zuschriften auf unsere erste Kontaktanzeige in den "Schlagzeilen" bemerkt. So ganz wollen wir 'unseren' SM eben nicht jedes Mal verstecken oder ausblenden, wenn wir mit unseren Freunden etwas erleben. Als Beispiel: Wir würden es spannend finden, wenn man bei einem gemeinsamen Filmabend auch mal Latexsachen tragen könnte. Oder wenn zum gemeinsamen Weihnachtsdinner die (u.U. männliche) Zofe serviert.
Vor allem aber wollen wir nicht ständig auf die richtige Wortwahl in Gesprächen achten und sorgfältig alles wegräumen müssen, wenn Besuch kommt.
Sicher geht auch noch vieles anderes, auf das wir noch gar nicht gekommen sind. Nur wollen wir eben einfach nicht bis zur "richtigen Session mit allem Drum und Dran" gehen.
Also lies einfach weiter, wenn du an spannenden Menschen und richtigen Freundschaften mehr interessiert bist als "nur" an Spiel- oder Sexpartnern.

Unsere Interessen

Eine kleine Auswahl: Filme (vor allem Action, Science Fiction, Fantasy) im Kino oder auf DVD anschauen, Lesen (Literatur, SM-Stories, Fantasy, Lustiges), Schreiben (und wiederum vorlesen des Selbstverfaßten), Gespräche und Diskussionen (ausreichend Intelligenz sowie Bildung für nahezu jedes Thema sind vorhanden), Kochen (insbesondere schön scharfe Sachen und viel Vegetarisches, da meine Frau weder Fleisch noch Fisch ißt), Computer, Modellbau, Musizieren (ich quäle mich immer noch mit dem Erlernen des Klavierspielens), Radtouren, Schwimmen...

Nochmal überdeutlich - leider erfahrungsgemäß notwendig.

Wir hoffen, "einfach nur" ein paar Freundschaften zu Menschen ins unserer Nähe(!) zu finden, die an Persönlichkeiten und nicht ausschließlich an Körpern interessiert sind. Also ohne dass jemand gleich einen neuen "Haussklaven", eine "Ersatz-Domina", eine "gemeinsam benutzbare, belastbare Sklavin" oder ganz unverhohlen "geilen Sex zu mehreren" sucht.
Wir sind nicht "polygam" oder "polyamourös", sondern leben monogam. Wir sind NICHT an (Spiel-)Partnertausch, Gruppensex, gemeinsamen Swingerclubbesuchen, Privatzirkeln mit Mit'spiel'-Pflicht o.ä. interessiert.
Wir stehen auch NICHT als Anschauungsobjekte ("will mal schauen, wie so eine SM-Session aussieht") oder als Amateur-Fotomodelle fürs Kopfkino zur Verfügung, auch und insbesondere nicht auf Körper reduziert mit unkenntlich gemachten Gesichtern.

Dann geht doch auf einen Stammtisch / eine SM-Fete...?

Abgesehen davon, dass wir einen eigenen SM-Stammtisch in Stade betreiben, über den wir auch schon einige tolle Menschen kennengelernt haben, ist ein Stammtisch in einer öffentlichen Kneipe nicht für unseren Traum von "ein bißchen SM im alltäglichen Beisammensein" geeignet.
Wir wollen nicht nur auf einem Stammtisch in einer Kneipe über SM reden, sondern "ein bißchen weiter" soll es für uns schon gehen. Und Feten sind uns u.a. zu teuer, zu weit weg und fast durchweg auf öffentliche SM-Spiele ausgelegt, oder "unsere" Spiele wie z.B. die ("Zwangs"-)Feminisierung sind dort eher als lächerlich angesehen als dass man uns mit Toleranz begegnen würde. Unser Traum ist es eben, Freunde zu treffen und in heimatlichen Gefilden dann so zu sein, wie man sein will...

Wir möchten gemeinsam mit Freunden unsere Spielräume einrichten, und im Gegenzug euch beim Einrichten eurer Räumlichkeiten helfen, oder unsere Räumlichkeiten für eure Sessions zur Verfügung stellen. (Inzwischen sollte klar geworden sein: Ohne uns als lebendes Inventar). Was SM mit und vor anderen angeht, da haben wir unsere eng gesteckten Grenzen.
Wir schauen, nebenbei gesagt, auch gern einfach nur zu, wenn andere eine Session machen, und wer uns kennt, weiß uns als taktvolles Publikum zu schätzen. Nur möchten wir dann anschließend nicht hören: "So, jetzt seid ihr mal dran, uns eine nette Show zu bieten."